Bezeichnungen für ATI Grafikkarten

Dieser Artikel beendet den kleinen Exkurs in die Grafikkarten Welt. Wie der Titel es bereits ankündigt geht es dieses mal speziell um ATI Modelle und deren Bezeichnungen. Mit Hilfe dieses und der letzten beiden Beiträge dürfte der Griff in’s Klo beim nächsten Grafikkartenkauf wohl erspart bleiben. Im folgenden Artikel gehe ich hauptsächlich auf die Radeon-X1-Serieein. Dies ist eine Serie von Desktop-Grafikchips der Firma AMD (früher ATI Technologies) und Nachfolger der ATI-Radeon-X-Serie. Sie ist damit die fünfte Generation der Grafikprozessoren mit dem Namen ATI Radeon.

    Seit dem Jahr 2000 verwendet ATI für seine neuen Grafikkartenmodelle die Bezeichnung „Radeon“. Zuvor wurde die Bezeichnung „Rage“ verwendet. Grafikkarten für den profesionellen Einsatz werden „FireGL“ benannt. Die Radeon-Grafikkarten konkurrieren mit der GeForce-Serie der Firma nVidia. Radeon-Grafikkarten gibt es in verschiedenen Modellreihen, die mit einer vier-/fünfstelligen Nummer gekennzeichnet sind (das „X“ bei einigen Modellen steht für die römische 10). Diese unterscheiden sich in Ausstattung, Leistung und vor allem im Preis. Dabei entsprechen die Modellreihenbezeichnungen: X10xx/ X13xx/ X15xx dem Low-Cost-Segment. Für die Mainstream-Sparte wird die Bezeichnung X16xx verwendet. User die High-End Grafikkarten kaufen wollen greifen bei den Modellreihenbezeichnungen X18xx und X19xx zu. Weiterhin sind diese Modelle nochmals in verschiedene Varianten unterteilt. Diese werden mit einem entsprechenden Kürzel hinter der Modellnummer gekennzeichnet, was zu einer sehr großen Vielfalt von verfügbaren Modellen führt. Daher kann es oftmals schwer fallen genau abzugrenzen welche Karte mehr leistet (z.B. X1500 Pro oder X1600 SE). Der Grafikkartenmarkt wird deshalb oft als für den Laien (bzw. wenig Informierten) zu unübersichtlich kritisiert. Die Suffixe für ATI-Karten lauten:

  • [kein Suffix] – „Standard“-Version, das schwächste Modell im Low-Cost-Segment

  • GT – Budgetversion eines Chips (einige Elemente auf der Grafikkarte wurden deaktiviert)

  • Pro – Budgetversion eines Chips, leistungsfähiger als die „Standard“-Version

  • GTO – Chip im High-End-Segment, leistungsfähigere Pro-Version

  • XL – Leistungsfähigerer Chip im High-End-Segment, leistungsschwächere XT-Version

  • XT – Leistungsfähigerer Chip in allen Segmenten

  • XTX – Der leistungsfähigste Einkernchip im High-End-Segment

  • Pro Dual – Modell mit zwei Grafikchips auf einer Karte (nur im High-End-Segment)

Die Suffix-Bezeichnungen wie: „RX“, „GTO2“, „XXL“, „Ultimate“, „IceQ“, „Silentpipe“ oder „Performance Edition“ sind keine offiziellen Kennzeichnungen von ATI, sondern sind von den Marketingstrategen dritter Grafikkartenherstellern erfunden. Damit soll auf besondere Eigenschaften der Grafikkarten hingewiesen werden. Die verschiedenen Modelle werden fast ausschließlich von Drittfirmen produziert und vertrieben. Eine Erfassung aller tatsächlichen Modelle würde den Umfang dieses Artikels bei weitem sprengen, aus diesem Grund verzichte ich darauf.