Super-Cookies alias Flash-Cookies beseitigen

Super-Cookies oder besser gesagt Flash-Cookies, sind in letzter Zeit immer wieder Thema. Baumschubbser hat auch schon einen Beitrag (30. Flash-Cookies löschen) dazu verfasst. Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen und ergänzen. Gleichermaßen ist der geneigte Leser dazu eingeladen diesen Beitrag mit Kommentaren abzurunden .

Flash-Cookies „per Hand“ löschen
Flash-Cookies verfügen über die Dateiendung „.sol“ und der Speicherort ist vom jeweilig verwendeten Betriebssystem abhängig. Windows XP Nutzer finden die „Super-Cookies“ in einem eigenen Verzeichnis: C:/Dokumente und Einstellungen/Nutzer/ Anwendungsdaten/Macromedia/FlashPlayer/ #Shared Objects. Nutzer anderer Betriebssysteme müssen, wollen sie die Flash-Cookies beseitigen, nach dem Ordner „#Shared Objects“ suchen. Sind die darin enthaltenen Dateien gelöscht, sind auch die Flash-Cookies beseitigt.

Flash-Cookies über den Einstellungsmanager von Adobe verwalten
Adobe bietet einen Online-Einstellungsmanager für Flash-Cookies an. In diesem Einstellungsmanager lassen sich die Flash-Cookies gebündelt für alle Webseiten verwalten. Unter den Karteireiter „Globale Speichereinstellungen“ kann die maximale Dateigröße eines Flash-Cookies bestimmt werden. Wer keine Cookies akzeptieren möchte, muss den Schieberegler, zum festlegen der Dateigröße, ganz nach links schieben. Des Weiteren kann hier festgelegt werden, ob Drittanbieter „Daten auf dem Computer speichern“ dürfen oder nicht.

BetterPrivacy für den Firefox
Für den Firefox gibt es zur Verwaltung von Flash-Cookies das Add-on BetterPrivacy. Die Bedienung ist denkbar einfach. Über „BetterPrivacy“ kann eingestellt werden, wie Firefox mit Flash-Cookies umgehen soll. Beispielsweise kann so festgelegt werden, dass die Flash-Cookies beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht werden sollen. Für andere Browser gibt es derzeit keine entsprechende Erweiterung. Sollte sich die ändern, bin ich für einen Kommentar dankbar.

CCleaner löscht Flash-Cookies komfortabel
Mit dem kostenlosen Programm CCleaner lassen sich Flash-Cookies schnell und bequem von der Festplatte entfernen. Installation und Handhabung diees kleinen Programms sind recht einfach. Darüber hinaus bietet der CCleaner noch weitere Funktionen an, so kann zum Beispiel mit seiner Hilfe die Festplatte und die Windows-Registrierung von unnötigem Datenballast befreit werden.